Per Anhalter durch’s Nirgendwo

Ich habe vor einigen Tagen in einer Unterführung beim Bahnhof einen etwas mitgenommenen Plüsch-Pinguin entdeckt. Die nächsten Male, als ich vorbeikam, lag er entweder bäuchlings auf dem Boden oder an die Wand gelehnt. Um ihm Mal eine Chance zu geben, etwas rumzukommen, habe ich ihm kurzerhand ein Pappschild geborgt und ihm geholfen einen Instagram-Account einzurichten. Er ist jetzt schon ein paar Tage mit Schild verschwunden, doch bei instagram hat er sich noch nicht gemeldet. Ich hoffe, dass er es wenigstens nach Hannover geschafft und bloß vergessen hat, sich zu melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.